Wir freuen uns über Ihre Unterstützung für das maßstab:werk Spenden
Veranstaltungen•••
IMG

Meetingroom, Eventlocation & Culture Club

Bühne, Technik, Bestuhlung und flexibler Raumtrennung für viele Gelegenheiten…alles ist möglich.

Musik & Theater

Schon das Bauhaus-Manifest des Gründers Walter Gropius von 1919 verkündete als festen Bestandteil des Programms: „Theater, Vorträge, Dichtkunst, Musik, Kostümfeste. Aufbau eines heiteren Zeremoniells bei diesen Zusammenkünften.“. Oskar Schlemmer war mit der Ausgestaltung der legendären  Bauhaus-Feste betraut und die Bauhaus-Jazz-Kapelle wurde schnell über die Grenzen hinaus bekannt.

Auch die zukünftigen Feste, Feiern, Vorträge, Theater- und Musikveranstaltungen im Maßstab:werk stehen ganz im Zeichen des Bauhaus-Geistes…. sie fördern den Kontakt mit der Öffentlichkeit, den Gemeinschaftsgeist und die Entfaltung des ‚Spieltriebs‘. Womit wir bei Friedrich-Fröbel wären, dem berühmten Reformpädagogen des 19. Jh., der 1852 die erste Kindergärtnerinnen-Ausbildungsstätte im Marienthaler Schlösschen in Schweina gründete und dessen reformpädagogische Ansätze nachweislich einige Bauhaus-Künstler, wie z.B. Wassily Kandinsky und Frank Lloyd Wright  beeinflusste.

Walter Gropius entwarf 1924 einen Fröbel-Bau mit einem Hauptgebäude und acht Pavillons für Bad Liebenstein. Leider kam es nie zum Bau des Gebäudekomplexes. Das Modell, welches die Jugendkunstschule in Schweina mit Schülern des Gymnasiums in Ruhla anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums nachgebaut hat, steht nach Eröffnung im Eingangsbereich des maßstab:werkes und kann besichtigt werden.

Quelle: https://www.bauhaus.de/de/

Wir sind am Aufbau der Webseite und aktualisieren sie ständig. Willst du mehr wissen, kontaktiere uns einfach.

Events

3
Dezember 2021
Fr. 19:30

Fast food fast fashion fast satt

Originaltitel: Primark Sehen und Sterben von Claire Dowie

ab 14 Jahren
Regie: Christian Mark
es spielt: Kimmy Fröbel

"Klar ist es Schrott, wir wissen, dass es Schrott ist. Aber es ist billiger Schrott. Ein Tanga für 50 Pence? Burner. Ich nehm zwei Dutzend, ein Schnäppchen." So und so ähnlich war die Einkaufsmentalität der Erzählerin bis sie eines Tages eine Panikattacke im Primark in London erwischt. Ausgelöst durch dieses Ereignis, ist sie nicht mehr in der Lage ein Geschäft zu betreten. Dafür soll es einen Namen geben. Shopophobie. Eine gefährliche Krankheit, die zum Hungertod führen kann. Oder zum Umdenken. Oder zu Glück und Freiheit?

Preis: 10 € Erwachsene | 5 € Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren

4
Dezember 2021
Sa. 19:30

Hysterische Wahrheiten

Texte und Figuren aus 'Hysterikon' und 'Die Ganzen Wahrheiten' von Ingrid Laus

ab 14 Jahren
Regie: Stephan Rumphorst
Assistenz: Ida Frankenberg
es spielen: Johannes Minz, Wenzel Schneider, Dieter Salzmann, Carolin Czoppa, Bela Sobko, Ann-Kristin Stegmann, Gerald Lotzmann, Tilmann Zänker, Sabine Zänker, Uta Schubert, Diana Artschwager, Andreas Artschwager, Mira Seesemann, Wolf-Dietrich Stückrad

Wir laden zum Gipfeltreffen der Hysterie und Verdrossenheit und offenbaren Einblicke in das Seelenleben unterschiedlichster monologisierender Zeitgenoss*Innen. Sie haben sich immer mal gefragt, wo Ihr Hund geblieben ist? Sie wissen nicht was Wohlstandsverwahrlosung ist? Sie wollen flüchten und denken über eine Auszeit in einem asiatischen Tempel nach? Dann sind Sie bei uns genau richtig. In unserem Einkaufsladen verkaufen wir Theater, das die Welt verändert: Wir binden Neurosen zu buntblühenden Persönlichkeitsarrangements, verwandeln Depression in Impression und fokussieren uns bei der Sinnsuche schlicht auf den seligmachenden alltäglichen Wahnsinn! Nach dem Besuch dieser fulminanten Revue ist nichts mehr wie es war, und mit ein bisschen Glück erkennen die Zuschauenden, wie schön es ist, normal zu sein. Aber Moment mal- was ist das eigentlich, dieses normal?

Preis: 10 € | 5 € für Zuschauende unter 18 Jahren

unnamed file